Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Stillleben mit Vase als Deko-Idee

Leonardo VasenEs ist die Dekoration eines Hauses, die dessen Charme und Einzigartigkeit ausmacht. Neben vielen Möbeln und Einrichtungsgegenständen finden sich in den eigenen vier Wänden vor allem Wohnaccessoires. Mit ihnen schaffen Sie Gemütlichkeit und sorgen dafür, dass Sie sich daheim wohlfühlen. Wohnaccessoires gibt es in den verschiedensten Formen und ebenso abwechslungsreich lassen sie sich kombinieren und in Szene setzen. Ein Klassiker, der in vielen Räumen zweifelsohne seinen Platz verdient, ist das Stillleben mit einer oder mehreren Vasen. Stillleben strahlen seit jeher Ruhe und Beständigkeit aus. Sie wirken stilvoll, elegant und lassen sich ansprechend auf einem Tisch oder einer Kommode arrangieren. Eine Besonderheit ist dabei: Für die meisten Stillleben brauchen Sie nicht viel. Wenige Elemente, die hier geschickt miteinander kombiniert werden, reichen vollkommen aus. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie die verschiedensten Stillleben arrangieren können und wo sie sich besonders als Dekoidee empfehlen.

Was ist ein Stillleben?

Stillleben mit Vase als Deko-IdeeSicherlich haben auch Sie schon einmal von der Bezeichnung Stillleben gehört. Seinen Ursprung findet der Begriff Stillleben aber keineswegs in der Wohnraumgestaltung, sondern in der Kunstgeschichte. In der europäischen Kunstgeschichte werden Gemälde als Stillleben bezeichnet, die ausschließlich Gegenstände zeigen, also Dinge, die nicht weglaufen können.

» Mehr Informationen

Heute ist der Begriff auch über die Kunstgeschichte hinaus bekannt, an der Bedeutung des Stilllebens hat sich bis dato aber nichts geändert. Stillleben sind also Arrangements, die aus verschiedenen Gegenständen zusammengestellt werden. Die meisten Stillleben versuchen dabei durch die Auswahl der unterschiedlichen Ausführungen eine Geschichte zu erzählen. Sie sind also thematisch aufeinander abgestimmt und zeigen beispielsweise ein maritimes oder auch urbanes Bild. Meistens bauen die Elemente eines Stilllebens aufeinander auf und lassen sich demnach nicht immer ohne weiteres und beliebig austauschen.

Im Wohnbereich gibt es verschiedene Punkte, an denen Sie ein Stillleben arrangieren können. Grundsätzlich sind Wohn- und Schlafzimmer eine gute Wahl, da diese Gestaltungen Ruhe und Gelassenheit ausstrahlen. Ein Stilleben passt aber auch sehr gut in die Diele und kann beispielsweise den Eingangsbereich versüßen.

Was gehört in ein Stillleben

Möchten Sie ein Stillleben arrangieren, stellt sich vielleicht zunächst die Frage, was dort alles seinen Platz finden kann und welchen Bezug die verschiedenen Gegenstände zueinander haben sollten. Wir dürfen Sie beruhigen, denn erlaubt ist im Grunde alles, was Ihnen gefällt.

» Mehr Informationen

Typische Bestandteile eines Stilllebens sind:

  • Persönliche Lieblinge: Machen wir uns nichts vor? Jeder hat seine Dekolieblinge, die er zu schätzen weiß. Diese persönlichen Lieblinge können Sie in den Mittelpunkt Ihres Stilllebens stellen. Hierbei kann es sich natürlich um verschiedene Figuren und Accessoires handeln, aber beispielsweise auch um Blumen.
  • Blumen: Um einem Stillleben ein wenig Vielfalt einzuhauchen, dürfen Blumen nicht fehlen. Blumen bieten vielfältige Möglichkeiten bei der Gestaltung. Sie können einzeln, in Gruppen, aber auch wild kombiniert in Szene gesetzt werden.
  • Vasen: In vielen Stillleben kreieren Vasen quasi einen beliebten Mittelpunkt. Sie haben die Wahl: Sie können in Ihrem persönlichen Stillleben eine oder mehrere Vasen miteinander kombinieren. Bleiben Sie dabei Ihrem Stil treu und bewegen Sie sich am besten innerhalb einer Materialfamilie.
  • Figuren: Egal ob maritim, urban oder ländlich – in ein schönes Stillleben gehören natürlich auch die passenden Figuren. Auch hier können Sie wieder Ihren eigenen Geschmack entscheiden lassen.
  • Bilder: Ein Detail mit großer Wirkung sind gerahmte Bilder. Sie können ein Stillleben abrunden und einrahmen. Widmen Sie dabei der Auswahl des Bildes wenigstens genauso viel Aufmerksamkeit wie dem Rahmen. Der Rahmen sollte zu den weiteren Dekorationsgegenständen passen.

TIPP: Arrangieren Sie auch ein geliebtes Stillleben von Zeit zu Zeit neu. Sie werden überrascht sein, wie viel Abwechslung das in Ihre Einrichtung bringt. Dabei müssen Sie keineswegs alles von Grund auf verändern. Sie können sich auch dazu entscheiden. Nur einzelne Elemente abwechslungsreich zu arrangieren.

Ein Stillleben braucht verschiedene Ebenen

Es scheint so einfach zu sein: Immerhin müssen für ein Stillleben nur die verschiedensten Elemente miteinander kombiniert werden. Wirklich ansprechend wirkt ein Stillleben aber nur, wenn Sie verschiedene Ebenen bedienen. Ordnen Sie das Stillleben also in unterschiedlichen Höhen an.

» Mehr Informationen

Hierfür gibt es einige Kniffs, die sich gut ins Gesamtbild einfügen:

Möglichkeit Hinweise
Bücher Bücher sind in einem Stillleben sehr gut aufgehoben und erfüllen dort ganz unterschiedliche Aufgaben. Sie sind, wenn Sie diese nicht stellen, sondern hinlegen, zudem eine dekorative Möglichkeit, um die verschiedenen Ebenen zu erzeugen, auf denen Sie dann Ihre Dekoration in Szene setzen.
Sockel Ob aus Holz, Stein oder eben auch aus Kunststoff: Sockel gibt es in verschiedenen Varianten und auch diese schaffen verschiedene Ebenen, auf denen Sie Ihre Figuren anordnen können.
Schalen und Ständer Auch mit Schalen und Ständern lassen Sie unterschiedliche Ebenen in Ihrem Stillleben einziehen. Arrangieren Sie dabei Gegenstände in diversen Höhen miteinander, sodass ein schickes, ansprechendes Gesamtbild für Ihr Zuhause entsteht.

Naturmaterialien gehören in jedes Stillleben

Theoretisch kann ein Stillleben natürlich aus Plastik und Metall bestehen, solange die Gegenstände den gewünschten Anspruch an die Anordnung erfüllen. Viel schöner wirken diese Arrangements aber, wenn sie sich aus Naturmaterialien zusammensetzen. Dadurch bekommt jedes Stillleben seinen ganz eigenen Charakter, denn eine Besonderheit ist hier natürlich, dass Naturmaterialien nie gleich aussehen. Ein Ast kann beispielsweise anders geformt sein oder er unterscheidet sich aufgrund der Rinde von den anderen Ausführungen, die es bereits in Ihr Stillleben geschafft haben.

» Mehr Informationen

Naturmaterialien machen Ihr Stillleben also lebendig. Darüber hinaus haben diese kleinen Schätze aus der Natur noch einen weiteren Vorteil, den Sie nicht vergessen dürfen. Sie stehen meistens kostenlos zur Verfügung. Sie müssen Äste und Co nicht in einem Dekoladen kaufen, sondern können diese ganz bequem bei einem Spaziergang sammeln. Auch ein Strauß mit schönen Wiesenblumen und Gräsern kommt in einem Stillleben wirklich gut an und sorgt dafür, dass alles zusammenpasst.

TIPP: Wenn Sie mehrere weiche und biegsame Zweige haben, können Sie daraus ein Nest oder einen Kranz für Ihr Stillleben formen. So lassen sich immer wieder kleiner DIYs geschickt in die Tat umsetzen.

Stimmen Sie die Farben auf das Thema ab

Ein klassisches Stillleben hat ein bestimmtes Thema oder ist zumindest einem bestimmten Stil zugeordnet. Farben sind eine gute Möglichkeit, um diese Zusammengehörigkeit zu unterstreichen. Möchten Sie also ein typisches Landhausstillleben arrangieren, kombinieren Sie Vasen aus Ton oder Porzellan mit typischen Gartenblumen. Figuren aus Holz runden dieses Bild ab.

» Mehr Informationen

Wünschen Sie sich dagegen ein maritimes Stillleben, ist eine Vase aus Glas eine gute Wahl. In dieser setzen Sie Blumen mit weißen und blauen Blüten geschickt in Szene. Verzichten Sie auf weitere Farben, denn Weiß und Blau gelten als Synonyme für maritime Themen. Sie können die Vasen mit den Blumen mit Fischen, Möwen und Leuchttürmen aus Keramik kombinieren. Achten Sie hier eher auf gedeckte Farben oder auf ein weiteres Zusammenspiel aus Weiß und Blau.

Übrigens in einem Stillleben muss nicht alles perfekt sein – ganz im Gegenteil. Hier können Sie auch einmal einen Kerzenstummel mit wenigen Handgriffen ganz geschickt in Szene setzen.

Jedes Stillleben braucht einen Mittelpunkt

Ganz wichtig ist in jedem Stillleben übrigens auch ein Mittelpunkt. Diesen können Sie durch die geschickte Auswahl eines einzelnen Dekogegenstandes kreieren. Dieser darf gern ein wenig größer und markanter sein als die anderen Accessoires. Wichtig ist hier aber einfach, dass alles zueinander passt. Bei einem maritimen Stillleben können Sie diesen Mittelpunkt zum Beispiel durch ein Segelboot kreieren. Bereits das Segel sorgt dafür, dass es sich deutlich von den anderen Dekorationsgegenständen abhebt.

» Mehr Informationen

Ein Stillleben passt in jeden Raum. Es ist flexibel und kann immer wieder neu kombiniert werden. Bringen Sie mit Vasen und einem Strauß frischer Blumen Leben in dieses Arrangement und sorgen Sie durch immer wieder neue Blumen für neue Akzente.

Vor- und Nachteile eines Stilllebens

Wir zeigen Ihnen im Folgenden noch einmal die Vor- und Nachteile, die ein Stillleben hat.

  • sammelt verschiedene, individuelle Lieblingsstücke
  • lässt sich abwechslungsreich und immer wieder neu gestalten
  • verschiedene Materialien kombinierbar
  • passt in jeden Raum
  • lässt sich zu verschiedenen Themen gestalten
  • abwechslungsreiche Kombinationen mit Naturmaterialien möglich
  • erfordert ein wenig Dekorationsgeschick
  • verschiedene Dekoartikel erforderlich
  • braucht ein bisschen Platz

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen